Eines der wichtigsten Monumente badischer geschichte

Grabkapelle Karlsruhe

Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten in der Großherzoglichen Grabkapelle Karlsruhe aus den vergangenen Monaten.


11 Treffer
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Montag, 14. Mai 2018 | Führungen & Sonderführungen

SONDERFÜHRUNG AM 20. MAI

Ein Ort voller uralter Symbole: Die Grablege der badischen Großherzogsfamilie wurde zwar zu einer Zeit errichtet, als längst die Moderne eingezogen war. Dennoch griff man in den 1880er-Jahren auf den ganzen Reichtum der traditionsreichen christlichen Symbole zurück. Bei der Sonderführung am 20. Mai in der Grabkapelle im Karlsruher Hardtwald werden die alten Symbole und Zeichen entschlüsselt – eine Entdeckung. Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Dienstag, 8. Mai 2018 | Führungen & Sonderführungen

SONDERFÜHRUNG AM 13. MAI

Abgelegen vom Trubel der Residenzstadt Karlsruhe und mitten im Hardtwald: Dort wollte die großherzogliche Familie die Kapelle mit der Gruft für den früh verstorbenen Sohn errichten. Jetzt steht wieder eine besondere Führung auf dem Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Bei dem Rundgang am 13. Mai um 14.30 Uhr lernt man die Geschichte des bedeutenden Mausoleums kennen – und man betritt die großherzogliche Gruft mit ihren Särgen! Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Dienstag, 27. März 2018 | Allgemeines

SAISONSTART

Am Ostersonntag, 1. April öffnen die Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wieder die Tore der Grabkapelle im Hardtwald: Immer donnerstags bis sonntags kann man einen Blick in dieses ungewöhnliche Monument der badischen Geschichte werfen. Den Kirchenbau mit seiner kunstvollen Ausstattung im Stil der französischen Kathedralen ließ die badische Großherzogsfamilie ab den 1880er-Jahren errichten. Noch heute sind dort 18 Angehörige der ehemaligen Herrscherfamilie in der Gruft bestattet.

Detailansicht