Skip to main
Eines der wichtigsten Monumente badischer geschichte
Grabkapelle Karlsruhe

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten in der Großherzoglichen Grabkapelle Karlsruhe aus den vergangenen Monaten.


35 Treffer

Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Montag, 3. August 2020 | Allgemeines

9. August 1928: Großherzog Friedrich II. Wilhelm Ludwig Leopold August stirbt

Am 9. August 1928, heute vor 92 Jahren, starb der letzte badische Großherzog Friedrich II. in Badenweiler. 1918 hatte er als Großherzog abgedankt und damit den Weg für die Gründung der Republik Baden freigemacht. Sieben Tage nach seinem Tod wurde er in der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe bestattet. Diese war als stiller Ort der Andacht von seinen Eltern Großherzog Friedrich I. und Luise von Baden geschaffen worden.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Sonntag, 2. August 2020 | Führungen & Sonderführungen

Ein Besuch in der Familiengruft der badischen Großherzöge

Abgelegen vom Trubel der Residenzstadt Karlsruhe und mitten im Hardtwald, „… in der tiefen Abgeschiedenheit des Waldfriedens“: Dort errichtete die großherzogliche Familie die Kapelle mit der Gruft für den früh verstorbenen Sohn. Jetzt steht wieder eine besondere Führung durch das bedeutende Grabmonument auf dem Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Bei dem Rundgang am 9. August um 14.30 Uhr lernt man die Geschichte des bedeutenden Mausoleums kennen – und kann die großherzogliche Gruft mit ihren Särgen betreten! Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Donnerstag, 23. Juli 2020 | Allgemeines

Königin Katharina von Württemberg: historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Die Schulferien beginnen – auch in diesem Jahr. Wie wichtig Schulbildung für alle ist – das hatte die württembergische Königin Katharina am Beginn des 19. Jahrhunderts erkannt. Unter anderem richtete sie die erste höhere Schule für Mädchen ein. Die Herrscherin veränderte mit ihrer Förderung des Schulwesens ein Stück weit die Welt. Aus einer schwierigen Situation entstand eine positive Entwicklung – wirkend bis heute. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diese tatkräftige Königin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden – und Heldin und Held 2020 erhalten eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Montag, 20. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Ein Besuch in der Familiengruft der badischen Großherzöge

Abgelegen vom Trubel der Residenzstadt Karlsruhe, mitten im Hardtwald, „… in der tiefen Abgeschiedenheit des Waldfriedens“: Dort errichtete die großherzogliche Familie die Kapelle mit der Gruft für den früh verstorbenen Sohn. Jetzt steht wieder eine besondere Führung durch das bedeutende Grabmonument auf dem Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Bei dem Rundgang am 26. Juli um 14.30 Uhr lernt man die Geschichte des bedeutenden Mausoleums kennen – und kann die großherzogliche Gruft mit ihren Särgen betreten! Für die Sonderführung ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 17. Juli 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor und der Blitzableiter: historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert sind Schlösser und andere herausragende Bauwerke in der Kurpfalz vor Blitzeinschlägen geschützt. Der „Hemmer‘sche Fünfstern“ sorgt seither für den nötigen Schutz. Der erste dieser Blitzableiter wurde am 17. Juli 1776 auf dem Dach von Schloss Schwetzingen montiert. Auftraggeber war Kurfürst Carl Theodor. Nach vielen verheerenden Bränden – nicht zuletzt dem des Heidelberger Schlosses – veränderte der aufgeklärte Herrscher mit dieser kleinen Maßnahme seine Welt und gab ihr mehr Sicherheit. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden – und Heldin und Held 2020 erhalten eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 13. Juli 2020 | Allgemeines

Staatliche Schlösser und Gärten erhalten den „German Brand Award“

Erneut haben die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg eine hohe Auszeichnung für ihren öffentlichen Auftritt und die Präsentation der Monumente des Landes erhalten: Zum vierten Mal in Folge seit 2016 wurde der größten Institution im südwestdeutschen Kulturtourismus der „German Brand Award“ verliehen. Der Preis ist eine der begehrtesten Auszeichnungen im Marketingbereich.

Detailansicht
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Montag, 13. Juli 2020 | Führungen & Sonderführungen

Eine soziale Großherzogin. Besondere Führung am Samstag

Das Engagement der badischen Großherzogin Luise war beeindruckend. Was die Frau von Friedrich I. von Baden alles Gutes tat, erfahren die Besucher bei der Führung „Baden und Preußen“ am 18. Juli. Für die Sonderführung um 14.30 Uhr ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 062 21. 6 58 88 15 erforderlich.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 10. Juli 2020 | Allgemeines

Held oder Heldin 2020 gesucht – 2020 Schlosscards als Dankeschön

Rechtzeitig zum Sommer starten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ihre Heldenaktion für alle: Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden – und Heldin und Held 2020 erhalten eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht