Bypass Repeated Content

Un monument majeur de l’histoire du Land de Bade

Chapelle funéraire des grands-ducs de Karlsruhe

mercredi, 19. décembre 2018

Chapelle funéraire des grands-ducs de Karlsruhe | Autres manifestations

GEDENKEN AN KÖNIGIN KATHARINA

Der 9. Januar ist der Todestag der württembergischen Königin Katharina, die bis heute bei vielen Menschen populär ist: 2019 jährt sich ihr Tod zum 200. Mal. Mit einer öffentlichen Gedenkfeier in der Grabkapelle auf dem Württemberg erinnert das Land Baden-Württemberg an den Todestag dieser ungewöhnlichen Monarchin, die am Beginn des 19. Jahrhunderts vieles bewegte. Um 15 Uhr beginnt die Feier, bei der im Rahmen einer Kranzniederlegung Ministerialdirektor Jörg Krauss vom Ministerium für Finanzen sprechen wird. Außerdem singt der Philharmonische Chor Fellbach und es werden Originaltexte zur Beisetzung der Königin zu hören sein. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden alle Interessierten ein, an der Feierstunde für Katharina von Württemberg teilzunehmen.

Gedenken an Königin Katharinas 200. Todestag: Feierstunde am 9. Januar

    

Der 9. Januar ist der Todestag der württembergischen Königin Katharina, die bis heute bei vielen Menschen populär ist: 2019 jährt sich ihr Tod zum 200. Mal. Mit einer öffentlichen Gedenkfeier in der Grabkapelle auf dem Württemberg erinnert das Land Baden-Württemberg an den Todestag dieser ungewöhnlichen Monarchin, die am Beginn des 19. Jahrhunderts vieles bewegte. Um 15 Uhr beginnt die Feier, bei der im Rahmen einer Kranzniederlegung Ministerialdirektor Jörg Krauss vom Ministerium für Finanzen sprechen wird. Außerdem singt der Philharmonische Chor Fellbach und es werden Originaltexte zur Beisetzung der Königin zu hören sein. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden alle Interessierten ein, an der Feierstunde für Katharina von Württemberg teilzunehmen.  

    

ERINNERUNG AN EINE BELIEBTE KÖNIGIN

Die junge Königin, die vor zweihundert Jahren überraschend im Alter von 30 Jahren starb, hat mit ihren vielen wohltätigen Initiativen einen bleibenden Platz im Bewusstsein der Menschen erobert: Mit Katharinen-Stift als Schule und Katharinenhospital als großem städtischem Krankenhaus ist der Name der Königin im Leben vieler Menschen in Stuttgart bis heute präsent. Ihr Sarkophag steht in der Gruft der Grabkapelle. Mit der Gedenkfeier in ihrem Mausoleum soll an die beliebte Königin und ihr soziales Engagement erinnert werden. Vieles von dem, was sie damals unterstützte, besteht bis heute, etwa das Sparkassenwesen, das auch für arme Württemberger die finanzielle Vorsorge möglich machen sollte.

    

PROGRAMM DER FEIERSTUNDE
Die Gedenkfeier anlässlich des 200. Todestages von Königin Katharina findet in ihrem Mausoleum, der Grabkapelle auf dem Württemberg, statt. Nach einer Ansprache von Ministerialdirektor Jörg Krauss vom Finanzministerium Baden-Württemberg und der Kranzniederlegung in der Gruft der Grabkapelle werden russische Lieder, vorgetragen vom Philharmonischen Chor Fellbach, zu hören sein. Dr. Patricia Peschel, zuständige Konservatorin der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, wird anschließend Zeitzeugen-Berichte über die Beisetzung der Königin rezitieren. Im Anschluss an die Feierstunde wird das Collegium Wirtemberg Glühwein und den preisgekrönten Riesling ‚Katharina‘ ausschenken. „Deie“, eine schwäbische Spezialität, wird vom Deie-Backhaus aus Kirchheim zu erhalten sein.

     

ZARENTOCHTER KATHARINA IN WÜRTTEMBERG

Katharina Pawlowna stammte aus dem russischen Zarenhaus. Ihre Verbindung mit dem württembergischen König Wilhelm I. war für beide die zweite Ehe – und es war, untypisch für die Zeit, wohl eine Liebesheirat. Als das junge Paar 1816 nach Württemberg kam, waren die Menschen schnell von der hübschen, klugen Königin begeistert. Die Popularität stieg noch, als das Königspaar in dem durch Kriege, Schlechtwetter-Perioden und Missernten notleidenden Land schnell Maßnahmen ergriff, um soziale und wirtschaftliche Verbesserungen zu erreichen. Als Königin Katharina überraschend starb – nach nur drei Jahren in Württemberg und im jugendlichen Alter von 30 Jahren – war die Trauer in Württemberg groß. König Wilhelm ließ für den Bau ihres Mausoleums die Stammburg der Familie abreißen, die Burg auf dem Württemberg. Hofbaumeister Salucci errichtete auf dem Gipfel des exponierten Hügelzugs über dem Neckar die Grabkapelle, ein herausragendes Beispiel klassizistischer Baukunst. Da Katharina Pawlowna auch als württembergische Königin der russisch-orthodoxen Kirche angehörte, wurde ihre Grabkapelle als orthodoxer Kirchenraum eingerichtet. So präsentiert sich das Mausoleum bis heute – mit Ikonen und goldener Altarwand. Jährlich zu Pfingsten wird in Gedenken an die Königin ein russisch-orthodoxer Gottesdienst gefeiert.

         

BELIEBTES MONUMENT IN DER REGION STUTTGART

Die eindrucksvolle Atmosphäre hoch über dem Neckartal und der atemberaubende Ausblick machen die Grabkapelle zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im weiten Umkreis der Landeshauptstadt. Etwa 40.000 Gäste besuchten im Jahr 2018 im Mausoleum, das erstmals längere Öffnungszeiten, bis in den Advent hinein, anbot. Seit April 2017 verfügt die Grabkapelle über ein Besucherzentrum mit einem umfassenden Informationsangebot, das sich im historischen „Priesterhaus“, einst Wohnsitz des russisch-orthodoxen Geistlichen, befindet. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg präsentieren dieses besondere Monument der Landesgeschichte mit einem vielfältigen Programm, das den stimmungsvollen Charakter der Kapelle als „Denkmal ewiger Liebe“ widerspiegelt. Seit 2018 steht die Grabkapelle auch für freie Trauungen zur Verfügung.

www.schloesser-und-gaerten.de

www.grabkapelle-rotenberg.de

       

HINWEIS

Die Grabkapelle auf dem Württemberg liegt in den Weinbergen und verfügt über keine Parkplätze. Die Staatlichen Schlösser und Gärten empfehlen daher die Anfahrt mit den Bussen der Linie 61 der VVS ab Untertürkheim.

 

 

      

SERVICE

► Hinweis: Die Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen!

     

Öffentliche Gedenkfeier anlässlich des 200. Todestages von Königin Katharina von Württemberg. Feierstunde mit Kranzniederlegung

     

TERMIN

Mittwoch, 9. Januar 2019, 15.00 Uhr

    

ORT

Grabkapelle auf dem Württemberg

     

Teilnehmer

Ministerialdirektor Jörg Krauss, Finanzministerium Baden-Württemberg

Philharmonischer Chor Fellbach

Dr. Patricia Peschel, Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Collegium Wirtemberg, Weinbaugenossenschaft

Deie-Backhaus, Kirchheim

       

HINWEIS

Die Grabkapelle ist nicht beheizt. Winterfeste Kleidung wird dringend empfohlen. 

      

INFORMATIONEN

Grabkapelle auf dem Württemberg

Württembergstraße 340

70327 Stuttgart

Telefon +49(0)7 11.33 71 49

info@grabkapelle-rotenberg.de

       

Die Grabkapelle auf dem Württemberg liegt in den Weinbergen und verfügt über keine Parkplätze. Die Staatlichen Schlösser und Gärten empfehlen daher die Anfahrt mit den Bussen der Linie 61 der VVS ab Untertürkheim.

     

www.schloesser-und-gaerten.de

www.grabkapelle-rotenberg.de

Download et Photos